Home
   Vorbereitung
   Router
     FRITZ!Box 7170
     MD 40900
     Speedport W 500V
     WGR614v5
   WLAN-Adapter
   Ad-hoc-Netzwerk
   WDS
   Glossar
   Kontakt
   Impressum
 
Netgear 54Mb Wireless Router WGR614v5
4. Erweiterte Einstellungen
 
Zurück 4.2 Port Weiterleitung/Port-Triggering
Wenn Sie auf Ihrem PC spezielle Programme nutzen wollen, die Daten mit dem Internet austauschen, (z.B. Tauschbörsen wie eMule, eDonkey, Kazaa bzw. Messenger wie ICQ, AOL Instant Messenger, Netmeeting oder Onlinespiele) müssen spezielle Eintragungen vorgenommen werden.
Dazu gibt es auf diesem Router zwei Möglichkeiten:
  1. Port Weiterleitung
  2. Port Triggering
Beide Programme arbeiten ähnlich, haben aber gewisse Eigenheiten.
Im Zusammenhang mit Dienste sperren lassen sich einige interessante Einstellungen tätigen.
Port Weiterleitung
Die "Port Weiterleitung" leitet aus dem Internet kommende Anfragen auf den hier eingetragenen PC weiter. Dazu sollte dieser aber immer die gleiche IP-Adresse haben. (Siehe LAN-IP-Konfiguration)
Man sollte aber nicht vergessen, daß eine Portweiterleitung auf den eigenen PC auch ein gewisses Sicherheitsrisiko darstellt, da man auf diesen Ports direkt aus dem Internet erreichbar und deshalb auch angreifbar wird.
Die Eintragungen erfolgen immer nach dem gleichen Schema:
  • Ermitteln, welche Portnummern von dem jeweiligen Programm benutzt werden
  • wird TCP oder UDP oder beides verwendet
  • welches ist die IP-Adresse meines PCs
Wenn diese Sachen geklärt sind, kann man zur Einrichtung schreiten.
Ein deaktivieren der Funktion gibt es nicht. Das geht nur, indem man die Einträge wieder löscht.
 
 
Zum Bearbeiten bzw. Löschen eines Eintrages diesen auswählen und den entsprechenden Knopf drücken. Für einige gebräuchliche Programme sind die Einträge schon vorbereitet und können so leicht ausgewählt werden. Dann noch die dazugehörige IP-Adresse seines PCs eintragen und auf "Hinzufügen" drücken. Falls das Programm noch nicht enthalten ist, muss man es mit "Benutzerdefinierten Dienst hinzufügen" eintragen.
Hier werden die Felder mit den o.g. Daten entsprechend ausgefüllt und per "Anwenden" aktiv gemacht. Falls nur ein Port gebraucht wird, kommt dieser in den Anfangs- und in den End-Port.
 
 
Port Triggering
Das Port Triggering wird hauptsächlich für Online-Spiele oder Chat-Programme gebraucht. Wenn ein entsprechender Eintrag gemacht wurde, lauscht der Router, ob das Programm auf einem der angeschlossenen PCs gestartet wurde, merkt sich die IP-Adresse des PCs und leitet die aus dem Internet ankommenden Daten auf dem eingetragenen Antwort-Port an diesen PC weiter. Nach einer einstellbaren Zeit wird, wenn keine Verkehr mehr stattfindet, der Antwort-Port wieder geschlossen und steht wieder zur Verfügung.
Es können aber nicht zwei PCs gleichzeitig mit demselben Port arbeiten. Im Gegensatz zum Port Forwarding braucht der PC aber nicht immer die gleiche IP-Adresse zu haben.
Man sollte aber nicht vergessen, daß eine Portweiterleitung auf den eigenen PC auch ein gewisses Sicherheitsrisiko darstellt, da man auf diesen Ports direkt aus dem Internet erreichbar und deshalb auch angreifbar wird.
Die Eintragungen erfolgen immer nach dem gleichen Schema:
  • Ermitteln, welche Portnummern von dem jeweiligen Programm benutzt werden
  • wird TCP oder UDP oder beides verwendet
Wenn diese Sachen geklärt sind, kann man zur Einrichtung schreiten.
Es besteht die Möglichkeit, das Port Triggering abzuschalten, die Einträge bleiben aber erhalten. Als nächstes gibt man die Zeit vor, die der Antwortport noch geöffnet bleiben soll, wenn keine Anforderungen mehr kommen.
 
 
Nun müssen für neue Einträge mit "Dient hinzufügen" nur noch die entsprechenden Daten eingetragen werden.
  • Dienstname - frei wählbar
  • Dienstbenuter - jeder der angeschlossenen PCs oder nur ein bestimmter PC mit seiner IP-Adresse. Im zweiten Fall darf sich die Adresse aber nicht ändern. (Siehe LAN-IP-Konfiguration)
  • Diensttyp - TCP, UDP oder beides
  • Triggering Port - der Port, der vom Programm in das Internet verwendet wird
  • Verbindungstyp - TCP, UDP oder beides für die Antworten aus dem Internet
  • Anfangs- und End-Port - der Port, der für die Antworten aus dem Internet verwendet wird
 
 
Zurück ... Seite 14 Weiter ...
 
Impressum | Kontakt | Dec 2005