Home
   Vorbereitung
   Router
   WLAN-Adapter
     ALL0183PS
     DWL-122
     MD 40900
     Sinus 154 stick
     WNC-0300USB
     WG111V2
     XP-Client WEP
     XP-Client WPA
     XP-Client WPA2
     DHCP-Einstellung
     Fehlersuche
     Internetoptionen
   Ad-hoc-Netzwerk
   WDS
   Glossar
   Kontakt
   Impressum
 
Aufbau eines WLAN-Heimnetzes
Fehlersuche Windows98/ME
 
  Seite 1  
WindowsXP Windows2000 Windows98/ME
Die Fehler können sehr vielfältig sein. Deshalb ist meistens nicht einfach, sie zu finden und zu beseitigen. Es ist auch nicht die Absicht, hier alle möglichen Probleme aufzulisten, sondern eine Hilfestellung für die Inbetriebnahme der WLAN-Komponenten zu geben.
  • Ist der Router ordnungsgemäß mit Strom versorgt ?
    Zumindestens die Power-LED muss leuchten.
  • Bei direkt angeschlossenen PCs:
    Ist die Ethernetkarte richtig mit dem Switchport des Routers verbunden ?
    Die jeweilige LAN-LED muss leuchten.
    Eventuell muss das Kabel getauscht werden.
 
Die Fehlersuche auf dem PC kann man in mehrer Schritte unterteilen.
  1. Überprüfung der Hardware-Installation der Netzwerkkarte
  2. Überprüfung der Netzwerkeinstellungen
  3. Funktionskontrolle des TCP/IP-Protokolls
 
Schritt 1: Als nächstes überprüft man die Hardwareinstallation.
Nach einer erfolgreichen Installation muss die Netzwerkkarte ohne Fehler im Gerätemanager eingetragen sein.
Start >> Einstellungen >> Systemsteuerung >> System >> Gerätemanager
 
 
Falls das nicht der Fall sein sollte, muss das Gerät neu installiert werden.
  • Netzwerkkarte im Gerätemanager selektieren und auf Entfernen drücken
  • Software deinstallieren über Start >> Einstellungen >> Systemsteuerung >> Software
  • Booten und Installation laut Handbuch wiederholen
Schritt 2: Im nächsten Schritt überprüft man die Netzwerkeinstellungen.
Start >> Einstellungen >> Systemsteuerung >> Netzwerk
 
 
Dort muss die Netzwerkkarte und das Protokoll TCP/IP aufgelistet sein.
Falls das nicht der Fall ist, sind bei der Installation der Netzwerkkarte Fehler aufgetreten und die Installation sollte wiederholt werden. (s.o.)
Die DHCP-Einstellungen für das TCP/IP-Protokoll werden unter "Eigenschaften" eingerichtet und sind unter DHCP-Einstellung erklärt.
Bei korrekt installiertem WLAN-Adapter kann es auch vorkommen, daß keine Verbindung zum Access Point aufgebaut werden kann.
Ein Blick auf die LED des Adapters gibt Auskunft über den Status.
  • Blinken - der Adpater versucht, eine Verbindung herzustellen
  • Leuchtet - der Adapter hat eine Verbindung
Wie bei der Installation beschrieben öffnet man das Konfigurationsmenue durch Doppelklicken auf das Systray-Icon. Auf der zweiten Seite "Site Survey" muss wie im Bild zu sehen der Access Point auftauchen.
 
 
Falls das nicht der Fall ist, sollte der PC näher an den Access Point gebracht werden. Als zweites kann man noch den Access Point mit Hilfe des Reset-Knopfes auf seine Ausgangswerte zurücksetzen.
 
Schritt 3: Ob das Internet-Protokoll TCP/IP funktioniert, überprüft man folgendermaßen:
  • Start >> Ausführen >> winipcfg
    Es werden die Einstellungen der Netzwerkkarte angezeigt.

    Das Beispiel bezieht sich auf die Standard-Konfiguration des Routers. Wenn dort andere Netzwerkeinstellungen gewählt worden sind, muss sich das auch auf der Netzwerkkarte widerspiegeln.
    Wichtig ist:
    • Ist eine IP-Adresse im erwarteten Bereich vergeben worden ?
    • Ist die Netzwerkmaske richtig ?
    • Entspricht das Standardgateway der Adresse des Routers ?
    • Entspricht der DHCP-Server der Adresse des Routers ?
    • Wurde ein DNS-Server übermittelt (Erfolgt erst, wenn mindestens einmal eine Verbindung in das Internet aufgebaut wurde.)
    Mögliche Fehler sind z.B.:
    • Es wurde eine Adresse im Bereich 169.254.xxx.xxx vergeben. Dann wurde keine Verbindung zum DHCP-Server gefunden oder dieser funktioniert nicht. Deshalb wurde eine IP-Adresse automatisch mittels APIPA vergeben. Eventuell muss der Router resettet werden oder man kann mit einer fest eingetragenen IP-Adresse weiterprobieren.
  • Start >> Ausführen >> command
    Es öffnet sich ein DOS-Eingabefenster. Dort gibt man "ping <IP-Adresse des Routers>" ein. Damit überprüft man eine funktionierende Verbindung PC - Router. Dieses sollte ungefähr so wie im nachfolgenden Beispiel aussehen.
    Wenn keine Antwort vom Router kommen sollte, kann man sicherheitshalber nochmal die eigene IP-Adresse anpingen. Dieses sollte auf jeden Fall funktionieren, sonst ist die Netzwerkkarte defekt. Wenn auch nach einem Reset des Routers das Anpingen nicht funktioniert und die vorherigen Punkte alle in Ordnung waren, hilft im Allgemeinen nur der Tausch des Gerätes.
  Seite 1  
WindowsXP Windows2000 Windows98/ME
Impressum | Kontakt | Dec 2005